Skip to main content

Krieg und Frieden

Der freie Westen hat ein Problem mit Russlands Anti-Terror-Krieg

Putin behauptet Russlands Gewaltmonopol - darf der das?


Wenn in der westlichen Hemisphäre ein militanter Angriff das staatliche Gewaltmonopol herausfordert, dann überrascht das Auftauchen ausgefeilter Regierungspläne für diverse repressive Maßnahmen keinen. Ganz im Gegenteil, die Forderungen nach mehr Härte im Kampf gegen Staatsfeinde gehören zum guten Ton. Wenn dagegen in Russland den neueren Aktionen der Dschihadisten mit einer Reihe von Beschlüssen begegnet wird, die zwar in keinem direkten Zusammenhang mit der Geiselnahme in Beslan stehen, deren Inhalt sich aber mit "härter & effektiver kontrollieren" zusammenfassen lässt, dann ist es für die Demokraten im Westen ein Grund zu tiefer Besorgnis.

Tschetschenien - vom Realsozialismus befreit, vom politischen Islam beansprucht, von Russland wiedererobert

Über die Ursachen des Krieges in der südrussischen Republik Tschetschenien hört und liest man jede Menge...

Posted in:

NATO bombt Menschenrecht ins Kosovo

Dieser Text als pdf [53 kb]


Die vorgeblich humanitären Gründe des Krieges der NATO gegen Jugoslawien im Frühjahr 1999 sind nicht die eigentlichen. Das ist nicht allein am Umgang mit den Flüchtlingen zu ersehen.

Posted in:

2003 - mal wieder ein Jahr der miesen Alternativen: Ein US-Krieg gegen den Irak oder der deutsche Weg zum Frieden?

100.000 Soldaten in der Golfregion; ein Präsident, der bei jeder Gelegenheit "The game is over" sagt; die Erklärung, in den nächsten zwei Jahren werde ein US-General den Irak regieren: Die USA machen kein Geheimnis aus ihren derzeitigen Absichten. Sie wollen die Regierung Saddam Husseins beseitigen - und da sie nicht freiwillig geht, werden die USA einen Krieg gegen den Irak führen. Das erklärte Ziel dieses Kriegs ist, die USA samt der "Staatengemeinschaft" vor einem unberechenbaren Diktator zu schützen, der über Massenvernichtungswaffen verfügt.

Posted in:

Bomben auf Belgrad - Deutschland im Auftrag des Völkerrechts

Humanität zu beteuern und zugleich einzuräumen, dass zivile Opfer nicht zu vermeiden sind, wenn man Jugoslawien in die neue Weltordnung bombt, ist zynisch.

Posted in: